TeleBärn NewsRund 270 Millionen Defizit bei Spitälern: Kanton Bern hat auf Finanzspritze vom Bund gehofft
Werbung

Rund 270 Millionen Defizit bei Spitälern: Kanton Bern hat auf Finanzspritze vom Bund gehofft

Der Kanton Bern hat sich beim Versprechen, dass er für die Corona-Defizite in Spitälern aufkommt, offenbar zu weit aus dem Fenster gelehnt. Nach dem gestrigen Entscheid von Alain Berset befindet sich Bern nun im Clinch – Der Bundesrat hat beschlossen, keine Kosten zu übernehmen. Der Kanton hält trotzdem an seinem Versprechen fest.
Erstausstrahlung:
    #Corona-Defizit#Bund#Spitäler#Kanton Bern