WahltalksArmut und Arbeitslosigkeit — Leben im Alter
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Armut und Arbeitslosigkeit — Leben im Alter

In der Stadt Bern sind 12% der Bevölkerung von Armut betroffen — Im Alter wird das Leben für viele zu teuer
Erstausstrahlung:

Informationen

0 0 1 18 120 TeleZueri 1 1 137 14.0 Normal 0 21 false false false DE-CH JA X-NONE /* Style Definitions */table.MsoNormalTable {mso-style-name:«Normale Tabelle»; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:«»; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:12.0pt; font-family:Cambria; mso-ascii-font-family:Cambria; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Cambria; mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

In der Stadt Bern sind 12% der Bevölkerung von Armut betroffen. Am schwersten haben es Alleinerziehende oder Jugendliche ohne Arbeit. — Im Alter wird das Leben für viele zu teuer. Die Stadt entwickelt Alternativen zum herkömmlichen Heim.

Gäste

Rose Marie Denise DobliesParteilos Matthias StürmerStadtrat EVP Thomas VerasaniStadtrat FDP Roland IseliStadtrat SVP