TeleBärn NewsSki-Geschäft leidet am Euro-Mindestkurs
Werbung

Ski-Geschäft leidet am Euro-Mindestkurs

Auch in Ski-Gebieten hinterlässt der starke Franken seine Spuren. Das ist zumindest die Aussage des Präsidenten der Bergbahnen Graubünden. Nun fordert dieser in der Zeitung „Schweiz am Sonntag“ einen Euro-Mindestkurs von 1.15 Franken.
Publiziert am Sa 22. Sep 2018 03:38 Uhr