TeleBärn NewsHunde sollen die Ausbreitung von Borkenkäfern in Wäldern verhindern

Hunde sollen die Ausbreitung von Borkenkäfern in Wäldern verhindern

Es ist bekannt, dass Hunde einen sehr guten Geruchssinn haben. Und damit, können sie laut einer Studie der Berner Fachhochschule (BFH) auch schon bevor es sichtbare Schäden gibt, herausfinden, ob ein Baum von Borkenkäfern befallen ist. Seit Jahren ist der Borkenkäfer ein Problem in den Schweizer Wäldern, massiv viel Holz geht jährlich durch den Befall verloren. Dem möchte man jetzt mithilfe der Vierbeiner entgegenwirken.
Erstausstrahlung: