TalkTäglichZusammenschluss AZ Medien und NZZ-Mediengruppe
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Zusammenschluss AZ Medien und NZZ-Mediengruppe

Die AZ Medien und die NZZ legen zusammen. Führt das zu einem Verlust der Meinungsvielfalt oder sichert es den Qualitätsjournalismus?
Erstausstrahlung:

Hintergrund

v\:* {behavior:url(#default#VML);}o\:* {behavior:url(#default#VML);}w\:* {behavior:url(#default#VML);}.shape {behavior:url(#default#VML);}

„Zusammen sind wir stärker“: Die AZ Medien und die NZZ-Mediengruppe gründen ein gemeinsames Medienunternehmen. Mit dem Zusammenschluss wollen die Verlagshäuser Synergien nutzen und so ihre Unabhängigkeit und ihre Zukunft sichern. Für die Mediengewerkschaft Syndicom ist das ein Beben in der Schweizer Medienlandschaft. Verlust der Meinungsvielfalt oder Sicherung des Qualitätsjournalismus? Die kontroverse Diskussion heute im «TalkTäglich».

Moderation: Markus Gilli

Gäste

Patrik Müller
Chefredaktor «az Nordwestschweiz»

Stephanie Vonarburg
Leiterin Sektor Medien und Vizepräsidentin Mediengewerkschaft Syndicom