SwissDinnerRezepteTeriyaki-Rindsfilet von Claudia

Teriyaki-Rindsfilet von Claudia

Erstausstrahlung:
Teriyaki-Rindsfilet von Claudia
  • Jakobsmuscheln im Serranoschinkenmantel auf Spargel-Erdbeer-Ragout
  • Teriyaki-Rindsfilet und scharfes Gemüse mit Backofenkartoffeln
  • Absinth Tiramisu im Konfitürenglas
Rezept CLAUDIA

VORSPEISE: JAKOBSMUSCHELN IM SERRANOSCHINKENMANTEL AUF SPARGEL-ERDBEER-RAGOUT

Jakobsmuscheln im Serranoschinkenmantel auf Spargel-Erdbeer-Ragout
  • 8 Jakobsmuscheln
  • 8 Scheiben Serrano Schinken
  • 8 grosse Salbeiblätter
  • 6 Stück grüne Spargeln
  • 250 g Erdbeeren
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Jakobsmuscheln vom Muskel befreien und auf einem Küchenpapier trocken tupfen. Bei den grünen Spargeln das untere Drittel schälen. Die Erdbeeren mit Grün kalt abwaschen, vom Grün befreien und vierteln. Die Jakobsmuscheln nun erst mit dem Salbei und danach mit dem Serrano Schinken einwickeln.

Eine Pfanne mit etwas Olivenöl auf mittlerer Hitze vorheizen und die Jakobsmuschelpäckchen hineinlegen. Langsam auf beiden Seiten anbraten, bis der Schinken etwas Farbe genommen hat und die Muscheln noch leicht glasig sind.

Die Spargeln währenddessen etwas schräg in Scheiben schneiden und kurz im kochenden Salzwasser blanchieren.

Die Jakobsmuscheln aus der Pfanne nehmen, auf einen Teller legen und mit Alufolie abdecken. In die Pfanne noch etwas Olivenöl geben, die Spargeln dazu und leicht anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und zum Schluss die Erdbeerviertel dazu. Zum Anrichten ein kleines Häufchen von dem Ragout in die Mitte des Tellers und jeweils zwei der Jakobsmuscheln darauf setzen.

HAUPTGANG: TERIYAKI-RINDSFILET, SCHARFES GEMÜSE, BACKOFENKARTOFFELN

Teriyaki-Rindsfilet und scharfes Gemüse mit Backofenkartoffeln
  • 200 ml Teriyaki-Sauce
  • 6 EL Sojasauce
  • 4 Rindsfiletsteaks aus dem Mittelstück (à 200 g)
  • 500 g kleine Zucchetti
  • 1 Liter Hühnerbouillon
  • 3 Thymianzweige
  • 1 Peperoncini
  • 4 Frühlingszwiebeln, gehackt
  • Knoblauch
  • 1 Bund Thymian
  • 6-8 EL Olivenöl
  • 1 Bund Rucola, in Streifen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitronensaft

Teriyaki- und Sojasauce in einer Schüssel mischen. Steaks ca. 30 Minuten darin marinieren. Dann Steaks aus der Marinade heben und abtropfen lassen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Steaks darin 3-4 Minuten auf jeder Seite anbraten. Aus der Pfanne nehmen und 2 Minuten ruhen lassen.

Zucchetti in Scheiben schneiden und in der Hühnerbouillon mit dem Thymian knapp weich kochen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Die Peperoncini sorgfältig entkernen, waschen und in feine Streifen schneiden.

Zwiebeln, Knoblauch, Peperoncini und Thymianblättchen im Olivenöl leicht rösten. Die Zucchetti beifügen, gut mischen und ebenfalls teilweise leicht bräunen. Den Rucola zugeben und mitwärmen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

DESSERT: ABSINTH TIRAMISU IM KONFITÜRENGLAS

Absinth Tiramisu im Konfitürenglas

Marscarpone Creme

  • 2 Eigelb
  • 50 g Zucker
  • 250 g Mascarpone
  • Zitrone, Saft
  • Orange, Saft
  • 2 frische Eiweiss
  • 1 Prise Salz
  • Etwas Kakaopulver

Flüssigkeit zum Tränken

  • 2 dl starker Kaffee, heiss
  • 1 EL Zucker
  • 4 EL Absinth
  • ca. 15 Löffelbiskuits

Eigelb und Zucker rühren bis die Masse hell und schaumig ist. Mascarpone, Orangen- und Zitronensaft unterrühren. Eiweiss sorgfältig darunterziehen.

Kaffee, Zucker und Absinth verrühren und in einen Suppenteller giessen. Die Hälfte der Löffelbiskuits unter Drehen kurz in den Kaffee tauchen. Sofort in der Form flach auslegen. Die Hälfte der Mascarpone-Masse darauf verteilen. Mit restlichen Biskuits und restlicher Mascarpone-Masse gleich verfahren.

Tiramisu zugedeckt für mindestens 6 Stunden kühl stellen.

Kurz vor dem Servieren mit Kakaopulver bestäuben. Nach Belieben mit Duftgeranienblüten oder anderen essbaren Blüten garnieren.