NewsPizzaschachteln im Trockeneis: Wie die Armee den Impfstoff verteilt
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

© SDA

Pizzaschachteln im Trockeneis: Wie die Armee den Impfstoff verteilt

Die grösste Impfaktion der Schweizer Geschichte stellt auch die Armee vor Herausforderungen: Sie nimmt den Impfstoff an der Grenze entgegen, lagert ihn an geheimen Orten und verteilt ihn laufend auf die Kantone. Auf den ersten Blick sind es einfach unbedruckte Pizzaschachteln - doch die Kartonbehälter haben einen wertvollen und heiklen Inhalt. In jeder Schachtel stecken 195 Fläschchen mit je fünf Dosen des Covid-Impfstoffs von Pfizer und Biontech. Mit dem Inhalt einer Schachtel können also 975 Menschen einmal geimpft werden. Für den Transport in die Kantone werden die «Pizzaschachteln» wiederum in Trockeneis verpackt. Es sind dann Behälter in der Grösse von kleinen Kühlschränken, die in die Fahrzeuge verladen und ans Ziel gebracht werden.
Publiziert am Di 29. Dez 2020 11:10 Uhr
    #Coronavirus#Covid-19#Impfstoff
© SDA