Dominik unter StromElektroauto-Ladestationen: Tipps und Wissenswertes

Elektroauto-Ladestationen: Tipps und Wissenswertes

Elektroautos sind auf dem Vormarsch. Insgesamt waren 2019 in der Schweiz rund 43'500 elektrisch betriebene PKWs zugelassen und von Jahr zu Jahr werden es mehr. Entsprechend steigt die Nachfrage nach Ladeinfrastrukturen rasant. Doch die Installation von Ladestationen zu Hause erfordert technische Vorkehrungen. Im Gespräch mit dem Fachmann Michael Weber von Pro Elektro AG, erfährt Radio 24-Moderator Dominik Widmer, auf was es ankommt.
Publiziert am Sa 21. Aug 2021 00:00 Uhr
E-Ladestation
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Tipps & Wissenswertes für Interessierte

  • Grundsätzlich beeinflusst die Integration der Elektromobilität die Anschlussleitung eines Gebäudes.
  • Bei mehreren Ladestationen muss ein Lastmanagement vorgesehen werden. Dies verhindert die Überlastung der Anschlussleitung.
  • Die Skalierbarkeit der Ladelösung ist essenziell.
  • Betriebs- und Unterhaltsprozesse sind zu berücksichtigen.
  • Bei Installation einer Ladestationen gilt das Meldewesen des zuständigen EW’s.
  • Normale Steckdosen sind für das Laden von Elektroautos nicht geeignet. Es braucht mindestens eine Industriesteckdose mit 16A. (Das reicht aber nur für Kurzstrecken.)

Zahlsysteme

  • Halbprivate und öffentliche Ladeanlagen können kostenlos oder kostenpflichtig sein.
  • Ladeanlagen mit integriertem Zahlungssystem können an einen Stromzähler angeschlossen werden.
  • Bei Ladestationen ab einer Leistung von 22 KW muss eine separate Verrechnungsmessung installiert werden.

So viele Kilometer tankt ein E-Auto ca. pro Stunde

  • Normales Laden bis 3,6 KW reicht für 10 km
  • Beschleunigtes Laden bis 11 KW reicht bis 50 km
  • Schnelles Laden bis 22 KW reicht bis 100 km

Ungefähre Kosten

  • Grundinstallation mit Lastmanagement: 2000 bis 3000 Franken pro Garagenplatz
  • Wallbox am Garagenplatz: 3000 bis 5000 Franken je nach Modell und Gegebenheiten

Weiter Infos und Beratung unter www.pro-elektro.ch