Bern
Kanton Bern

Fernab vom Alltag ins Leben zurückfinden

Fernab vom Alltag ins Leben zurückfinden

Projekt «Alp»
Im Rahmen des Projekts «Alp» finden Menschen mit Drogenproblemen oder psychischen Beeinträchtigungen zurück ins Leben. Die Familie von Siebenthal nimmt seit zwei Jahren solche Menschen auf.
Publiziert am Mi 19. Okt. 2022 05:40 Uhr

Seit 25 Jahren bietet das Projekt «Alp» Menschen in Krisen einen Platz in Gastfamilien an. Einer davon ist der Berner Patrick Furrer. Früher nahm er Drogen, jetzt arbeitet er auf bei einer Bauernfamilie mit.

Vor über fünf Jahren hat Patrick Furrer seinen Entzug gestartet. Im Rahmen seiner Langzeittherapie macht er aktuell ein Bauernlehrjahr. Seit knapp drei Monaten lebt und arbeitet er auf einem Bauernhof in Feutersoey bei Gstaad. Die Familie von Siebenthal nimmt seit zwei Jahren Personen im Rahmen des Integrationsprojekts auf.

«Wenn man eine Aufgabe im Leben hat und Freude daran hat, umso besser», sagt Landwirt und Gastvater Urs von Siebenthal. Das Zusammenspiel funktioniere auch für Patrick Furrer gut. Besonders schätzt er das Familiäre, das er früher so nicht hatte.

(dak)

    #Drogen#Unterstützung#Sucht
© BärnToday